Herzlich Willkommen auf der Homepage des Theatervereins Buch

Männer im Fokus beim Theater in Buch

Die etablierte Theatergruppe in der Kleingemeinde rüstet sich auf die Spielsaison 2020.Schon in den vergangenen Monaten wurden neue Talente gesucht, um für die Zukunft gerüstet sein zu können. „Die Umsetzung einer Bühnenproduktion bedingt das Zusammenspiel vieler ehrenamtlicher Kräfte“, weiß Obmann Gerhard Stofleth. Nun suchen die Verantwortlichen zur Komplettierung des Teams das starke Geschlecht.

Dazu findet u.a. ein Workshop am 24.11.2019 in Buch statt. Mehr dazu im Beitrag auf Vorarlberg Online.

https://www.vol.at/maennliche-verstaerkung-fuer-theater/6405591

„Musterung“ überzeugte Bucher Senioren

Seit über 50 Jahren lädt die Gemeinde Buch am Pfingstmontag zur „Seniorenausfahrt“. Diesmal
zeichnete das Theater in Buch (TiB) mit dem örtlichen Kameradschaftsbund für den Ausflug
verantwortlich. Knapp 60 Seniorinnen und Senioren pilgerten im Konvoi nach Frastanz. Beeindruckt
zeigte sich die starke Delegation aus der Berggemeinde über das eindrückliche Angebot in der
Vorarlberg Museumswelt in Frastanz. Dieses große Projekt beinhaltet sehenswerte Sammlungen aus
den Bereichen Elektro, Jagt, Rettung, Tabak und wird durch das „Grammophonicum“ und das
Landesfeuerwehrmuseum komplettiert.


Humoriger Einakter

Im Anschluss an die geschichtsträchtigen Einblicke sorgte das Theater in Buch mit überwiegend
neuen Talenten für Lachsalven. Der Einakter „die Musterung“ erlebte sozusagen eine zeitgenössische
neue Inszenierung, was die Anwesenden, darunter auch zahlreiche freiwillige Autofahrer aus den
Vereinen, mit viel Applaus honorierten. Mehr zu den Museumswelten unter
www.museumswelt.com. Für einige „Nachwuchskräfte“ war das schauspielerische „Stelldichein“ in
Frastanz ein erster Vorgeschmack auf die geplanten Aktivitäten im kommenden Frühjahr.


Live erleben

„2020 ist es unser Ziel wieder eine große Bühnenproduktion in der Berggemeinde präsentieren zu
können“, so Obmann Gerhard Stofleth. Damit dieses Vorhaben in Erfüllung geht sucht der
Traditionsverein aktuell engagierte Persönlichkeiten, die eine besondere Rolle vor oder hinter der
Bühne übernehmen möchten. Denn für eine dreiwöchige Spielsaison braucht es eine breit
aufgestellte Gemeinschaft von „Spielern“ und Mitwirkenden im Bereich Wirtschaft, Bühnenbau,
Kartenmanagement, Maske, Regie – Assistenz udgl.


Männliche Darsteller

„Wir freuen uns über den bereits erfolgten Zuwachs im Team sowie die Interessenten. Aktuell hätten
wir für unsere Laiengruppe noch Bedarf an männlichen Darstellern“, bringt Stofleth auf den Punkt.
Zuletzt machten die Verantwortlichen nicht nur mit einem Aufruf, sondern ergänzend auch mit
einem interessanten Theater – Workshop von sich Reden. Im Sommer stehen nun neben der
weiteren Planung mit einem Grillfest und dem Ausflug gesellige Events auf dem Programm. Mehr
Infos zum Bucher Theater unter www.theater-buch.com.

Bild: Das Theater in Buch sorgte u.a. mit neuen Talenten für humorige Momente beim
Seniorenausflug.

Mit dem Blick auf die Saison 2020

Die 1948 gegründete Theatergruppe will für die künftigen Erfordernisse gerüstet sein und sucht derzeit Verstärkung. Dazu hat bereits Anfang des Jahres ein Workshop mit gleich mehreren Interessierten stattgefunden. Um eine dreiwöchige Spielsaison auf die Beine stellen zu können braucht es viel an Zeitaufwand sowie eine große Anzahl an engagierten Personen, lassen die Verantwortlichen durchblicken. Dazu sind weiterhin Aktivitäten geplant, um neue Talente finden zu können. Normalerweise folgt auf die Fasnat der Kartenvorverkauf für die Bühnenproduktion beim Theater in Buch (TiB).


Neue Produktion 2020 geplant

Dieses Jahr soll nun schwerpunktmäßig genutzt werden, um das bewährte Team von Mitgliedern und Spielern komplettieren zu können. Auch wenn in diesem Frühjahr aufgrund der personellen Kapazitäten keine neue Bühnenproduktion präsentiert werden kann, rüstet sich die Bucher Theaterfamilie auf die geplante Spielsaison 2020. Einmal eine besondere Rolle vor oder hinter der Bühne spielen? Interessierte können sich gerne melden. Die Kontakte zum TiB können der Homepage entnommen werden.


Euer Theater in Buch

Flyer zur aktuellen Saison

Neue „Rollen“ für das Theater in Buch: Hier der Beitrag von Vorarlberg Online:
https://www.vol.at/neue-rollen-fuer-das-theater-in-buch/6122780

Theater Workshop am 12.01.2019

Ein Verein ist nur so jung wie seine Mitglieder - gut, so krass wollen wir es nicht ausdrücken, aber ein Verein kann sich nur entwickeln, wenn ein gewisser Personalaustausch stattfindet. So ist klar, dass ein Verein sich nach jungen, engagierten Menschen umschauen muss - um auch eine „up to date – Sichtweise“ in vielen Belangen zu haben.

Das Theater hat hier oft eine schwierige Position. Viele bringen Theaterspielen mit „Schule“ und „Auswendiglernen“ oder „etwas was ich nie gerne gemacht habe“ in Verbindung.

Auf der anderen Seite hat vermutlich auch fast jeder schon einmal gedacht: „DAS wäre ich gerne auch einmal“. Das könnte sein, eine Person mit anderem Dialekt, Muttersprache, Herkunft, soziales Umfeld, eine Prinzessin, Diva, ein Säufer, blinder Klavierstimmer, Pilot, Bürgermeister, Pfarrer uvm.

Wenn man es auf den Punkt bringt:

Ich kann nur wissen ob ich etwas gerne mache oder kann, wenn ich es auch ausprobiert habe.

Genau das möchten wir gerne in einem Workshop zusammen mit Dir herausfinden. Wir möchten zeigen, dass der Wunsch in eine andere Rolle zu schlüpfen, das Textlernen oft zur Nebensache werden lässt. Und vielleicht auch das Gefühl, wenn andere mit Applaus und Standing Ovations einem Schauspieler für seine Leistung ein Dankeschön vermittelt.

Der Workshop wäre am Samstag, 12.1.2019 um 10:00 – 12:00 und 13:00 – 15:00 Uhr. Wir sollten aber bis zum 15.12.2018 wissen, wer gerne einmal Schnuppern möchte. Für Speis und Trank ist natürlich gesorgt. (vielleicht sogar ein TiB – Kultschübling) Wir würden uns sehr über reichlich Teilnehmer freuen, Mindestalter 16 Jahre.

Wir planen im Frühjahr einen Abend mit mehreren lustigen, kurzen Stücken, die von den Workshopteilnehmern verkörpert werden sollen. Nach dem Workshop würden wir dann in Probenarbeiten die Stücke miteinander erarbeiten.

Wer noch genauere Informationen haben möchte, kann sich gerne auf unserer Homepage / Facebook informieren, Kontakt mit jedem Theatermitglied aufnehmen oder sich an den Obmann Gerhard Stofleth wenden (theaterbuch@gmail.com oder 0660 / 67 81 410). Der Wohnort muss nicht zwingend Buch sein – also gebt die Info an alle weiter, die Euch bekannt sind. Vielleicht wäre das Theater in Buch auch für Freizeitgestaltung für Päarchen etwas Interessantes oder „Wenn Du es machst, mache ich es auch“ – also gebt Euch einen Ruck – mit Ausprobieren kann man nichts falsch machen.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Stofleth, Obmann

„Lacherfolg“ für Jubiläumsproduktion in Buch

Der 70. Geburtstag des Theater in Buch (TiB) wurde mit der turbulenten Komödie „Sitosprung für Afängar“ gleich mehrfach gefeiert. Auf die Generalprobe folgte die ausverkaufte Premiere mit einem Sektempfang sowie weitere Abendvorstellungen mit bester Unterhaltung für die Gäste. Auch bei der Schlussvorstellung am 25. März 2018 zeigten sich die Anwesenden vom Können der neun Laienschauspieler sehr angetan: „Ein humoriger Abend mit Pointen am laufenden Band“, resümierten etwa auch Landestatthalter Karlheinz Rüdisser oder Schwarzachs Altbürgermeister Helmut Leite, die sich zum finalen Akt samt österlicher Überraschung ein „Stelldichein“ gaben.

Humoriger Treffpunkt

„Das Schauspiel in der Kleingemeinde hat Tradition und ist ein gesellschaftlicher Treffpunkt“, freute sich auch „Gästebetreuer“ Hans Stadelmann (Ehrenobmann) über die hohe Auslastung bei den einzelnen Spielterminen. Wir bedanken uns bei den TiB – Fans, darunter viele Theatergruppen aus Vorarlberg, für Ihr Kommen und den Applaus zur Produktion 2018 und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Viele Beteiligte

Ein „Vergelt`s Gott“ gilt allen Beteiligten: Den Spielern, der Regie, dem Kartenmanagement, den Damen aus der Maske, dem Team am Eintritt, der Presse, Feuerwehr & Rot Kreuz Buch, unserem Techniker, der Gemeinde sowie den Helferinnen und Helfer im Wirtschaftsbereich, die für den kulinarischen Aspekt mit „Schübling & Käsbrot“ verantwortlich zeichneten.

Den vielen Partnern der Produktion sagen wir ebenso ein herzliches „Dankeschön“ für ihren Beitrag zur Bucher Theatersaison 2018!

„Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben“ (Oscar Wilde)

 

Ihr Theater in Buch – mehr als nur ein Schübling

Nicht mehr lange bis zur Premiere…

Am 10. März feiert die Komödie „Sitosprung für Afängar“ Premiere im Gemeindesaal Buch. Danach folgen sieben Abendvorstellungen. Alle Kräfte mobilisieren heißt es für das gesamte Team: Von den Spielern und Bühnenbauer, über das Wirtschaftsteam und dem Duo an der Kassa, der Kartenmanagerin, bis hin zur Maske, Presse und Technik. Übrigens, dass Theaterschauspiel hat eine lange Tradition in der Kleingemeinde Buch. Die Theatergruppe wurde offiziell am 22.02.1948 aus der Taufe gehoben. Später wurde der Markenname „Theater in Buch“ (TiB) kreiert. Aufgrund von Aufzeichnungen aus dem damaligen Volksblatt ist überliefert, dass in Buch offenbar bereits im Jahre 1868 „Theater“ gespielt wurde.


Ihr Theater in Buch – mehr als nur ein „Schübling“

Ein „Seitensprung“ zum Theaterjubiläum in Buch

Seit zwischenzeitlich 70 Jahren wird die Kleingemeinde zur „Bühne“. Ein bedeutender Kulturträger ist es allemal, pilgern doch jährlich hunderte Gäste während der Spielsaison im Frühjahr, in die Hofsteigkommune am Berg. Während im letzten Jahr im neu renovierten Gemeindesaal der „Boxkampf“ gestartet wurde, steht heuer sozusagen ein „Seitensprung“ in zwei Akten auf dem Programm. „Für die Jubiläumssaison haben wir neben der Generalprobe sieben Vorstellungen eingeplant“, freut sich Obmann Gerhard Stofleth mit seinem Team auf die neue Produktion. Auftakt für das humorige „Tür – auf, Tür – zu – Karussell“ ist mit der Premierenfeier am Samstag, den 10. März ab 19.30 Uhr. Das Ganze Spektakel wird traditionell mit einem Sektempfang (ab 18.30 Uhr) eingeläutet.

Schübling & Käsbrot

„Diesmal stoßen wir auch auf das Jubiläum der etablierten Theatergruppe an“, freuen sich gleich neun Laienschauspieler auf die Saison 2018. Übrigens, eine fixe Rolle hat auch diesmal wieder das Theatermenü „Schübling und Käsbrot“. Karten gibt es nach der Fasnat ab 16. Februar, ganz einfach per Mail oder am Telefon. Weitere Infos zur neuen Bühnenproduktion „Sitosprung für Anfängar“ auf http://www.theaterbuch.com oder auch auf unserer Fanpage via Facebook. Genießen auch Sie einen humorigen Theaterabend am Berg!


Ihr Theater in Buch – mehr als nur ein „Schübling“